Hinzuverdienst / 1 Rente und Hinzuverdienst

Bei vorzeitigen Altersrenten und Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit sind Hinzuverdienstgrenzen zu beachten. Werden diese überschritten, wird die Rente nicht mehr als volle Rente, sondern nur noch als Teilrente bzw. in teilweiser Höhe gezahlt. Zu einer Altersrente kann erst nach Ablauf des Monats des Erreichens der Regelaltersgrenze unbeschränkt hinzuverdient werden.

1.1 Zu berücksichtigender Hinzuverdienst

Als Hinzuverdienst zu berücksichtigen sind bei einer Altersrente bis zum Ablauf des Kalendermonats des Erreichens der Regelaltersgrenze und bei einer Erwerbsminderungsrente folgende Einkünfte:

Bei Erwerbsminderungsrenten sind auch bestimmte Sozialleistungen als Hinzuverdienst zu berücksichtigen.

1.2 Einkommensanrechnung bei Renten wegen Todes

Bei Hinterbliebenenrenten und Erziehungsrenten wirkt sich ein Hinzuverdienst ggf. im Rahmen der sog. Einkommensanrechnung aus. Hier gelten bestimmte Freibeträge. Wird der Freibetrag überschritten, so werden 40 % des den Freibetrag überschreitenden Einkommens auf die Rente wegen Todes angerechnet. Waisenrentner können unbeschränkt hinzuverdienen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge