Gruppenunfallversicherung / 3.2 Arbeitnehmer mit unmittelbarem Versicherungsanspruch

Zu einem fortlaufenden Zufluss bereits im Zeitpunkt der Entrichtung der Versicherungsbeiträge kommt es, wenn der Arbeitnehmer den Versicherungsanspruch selbst unmittelbar gegenüber dem Versicherungsunternehmen geltend machen kann.[1]

 
Praxis-Beispiel

Arbeitslohnzufluss bei unmittelbarem Versicherungsanspruch

Ein Arbeitgeber schließt im Januar für 10 Arbeitnehmer eine Gruppenunfallversicherung ab. Er zahlt monatlich Versicherungsbeiträge von 5 EUR je Arbeitnehmer. Die Arbeitnehmer haben im Schadensfall einen unmittelbaren Anspruch gegenüber dem Versicherungsunternehmen.

Ergebnis: Jedem Mitarbeiter fließt monatlich Arbeitslohn in Höhe der Versicherungsbeiträge von 5 EUR zu. Der Arbeitgeber kann diese steuerpflichtigen Beiträge mit 20 % pauschal versteuern.[2] Eine etwaige Versicherungsleistung im Schadensfall ist nicht als Arbeitslohn zu versteuern.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge