Grundlagen der Lohnsteuerer... / 6.2 Durchführung des permanenten Jahresausgleichs

Der permanente Lohnsteuer-Jahresausgleich ist wie folgt durchzuführen:

  1. Hochrechnung auf Jahresbetrag: Nach Ablauf eines jeden Lohnzahlungs- bzw. Lohnabrechnungszeitraums ist der laufende Arbeitslohn der insgesamt abgelaufenen Lohnzahlungs-/Lohnabrechnungszeiträume auf einen Jahresbetrag hochzurechnen, z. B.

    • der laufende Arbeitslohn für die Monate Januar bis April / 4 x 12,
    • der laufende Arbeitslohn Januar bis Mai / 5 x 12.
  2. Abzug von Freibeträgen: Von dem so ermittelten Jahresbetrag (Jahresarbeitslohn) sind die ggf. in Betracht kommenden Freibeträge für Versorgungsbezüge (Versorgungsfreibetrag, Zuschlag zum Versorgungsfreibetrag) und der Altersentlastungsbetrag abzuziehen.
  3. Anwendung der Jahreslohn-Steuertabelle: Für den so berechneten steuerpflichtigen Jahreslohn ist die Lohnsteuer aus der Jahreslohn-Steuertabelle zu ermitteln. Dabei ist die als Lohnsteuerabzugsmerkmal gebildete Steuerklasse maßgebend.
  4. Umrechnung der Jahreslohnsteuer: Danach ist der Teilbetrag der Jahreslohnsteuer zu ermitteln, der auf die abgelaufenen Lohnzahlungs-(Lohnabrechnungs-)zeiträume entfällt.
  5. Abzug bereits erhobener Lohnsteuer: Von diesem Steuerbetrag ist die Lohnsteuer abzuziehen, die von dem laufenden Arbeitslohn der abgelaufenen Lohnzahlungs-(Lohnabrechnungs-)zeiträume bereits erhoben worden ist.
  6. Einzubehaltende Lohnsteuer: Der Restbetrag ist die Lohnsteuer, die für den zuletzt abgelaufenen Lohnzahlungs-(Lohnabrechnungs-)zeitraum zu erheben und einzubehalten ist.
 

Praxis-Beispiel

Ermittlung der Lohnsteuer beim permanenten Jahresausgleich

Die Monatslöhne Januar bis Mai eines Kalenderjahres betragen 15.000 EUR. Für die Monate Januar bis April des Kalenderjahres wurden bisher 2.000 EUR (fiktiv) an Lohnsteuer einbehalten und abgeführt.

Ergebnis:

 
Hochrechnung auf Jahresbetrag (15.000 EUR/5 Monate × 12 Monate) 36.000 EUR
Abzug von Freibeträgen 0 EUR
Fiktive Lohnsteuer bei Anwendung der Jahreslohnsteuertabelle (Steuerklasse I) 5.400 EUR
Umrechnung der Jahreslohnsteuer (5.400 EUR/12 Monate × 5 Monate) 2.250 EUR
Abzug bereits erhobener Lohnsteuer 2.000 EUR
Einzubehaltende Lohnsteuer 250 EUR

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge