Grundfreiheiten innerhalb d... / 2 Niederlassungsfreiheit – Art. 43 AEU-Vertrag

Natürliche Personen und Gesellschaften aus einem EU-27-Staat können sich gemäß Art. 43 AEU-Vertrag grundsätzlich in jedem anderen der 27 bisherigen EU-Mitgliedsländer niederlassen. Die Aufnahme einer selbstständigen Erwerbstätigkeit ist seit diesem Zeitpunkt bei Nachweis der spezifischen Qualifikationen und fachlichen Erfordernisse, die sich aus den jeweiligen nationalen gesetzlichen Anforderungen ergeben (z. B. im handwerklichen Bereich), möglich.

Gründung von Handwerksbetrieben bei Qualifikationsnachweis

In Gewerken, die eine Meisterprüfung voraussetzen, können handwerkliche Leistungen dann auf dem deutschen Markt in Form einer eigenen Niederlassung in Deutschland erbracht werden, wenn die nach dem europäischen Handwerksrecht erforderlichen Qualifikationen nachgewiesen werden.

Die EU-Richtlinie zur Anerkennung beruflicher Befähigungsnachweise wurde durch die EWG/EWR-Handwerks-Verordnung in deutsches Recht umgesetzt.

Gewerbetreibende aus den übrigen EU-Mitgliedsländern können dann ein Handwerk selbstständig in Deutschland ausüben, wenn sie eine mindestens 6-jährige selbstständige Tätigkeit in ihrem Herkunftsland oder eine abhängige Beschäftigung als Betriebsleiter in dem jeweiligen Handwerk nachweisen.

Eine Meisterprüfung ist entbehrlich. Der Nachweis eines mit der deutschen Meisterprüfung vergleichbaren Abschlusses reicht aus.

Bei Nachweis einer einschlägigen staatlich anerkannten Berufsausbildung von mindestens 3 Jahren bzw. einer 5-jährigen Berufserfahrung als abhängig Beschäftigter können Gewerbetreibende bereits früher zur Ausübung eines Handwerks in Deutschland zugelassen werden.

 
Praxis-Tipp

Gewerbeämter und Handwerkskammern befragen

Bei weitergehenden Fragen kann man sich an die örtlich zuständigen Gewerbeämter und Handwerkskammern wenden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge