Gewerkschaft / 3 Zutrittsrecht

Zum Recht von Vertretern der Gewerkschaften, an Sitzungen des Betriebsrats und an Betriebsversammlungen teilzunehmen, s. Betriebsversammlung. Gewerkschaftsbeauftragte haben ein Zutrittsrecht zum Betrieb insoweit, als es zur Wahrnehmung der im BetrVG den Gewerkschaften übertragenen Aufgaben dient oder in innerem Zusammenhang mit der betriebsverfassungsrechtlichen Stellung der Gewerkschaften steht. Deshalb besteht kein Zutrittsrecht, um am Arbeitsplatz mit den Arbeitnehmern allgemeine Fragen des geltenden Tarifvertrags zu besprechen.[1] Ein Zutrittsrecht für Gewerkschaftsbeauftragte außerhalb ihrer betriebsverfassungsrechtlichen Aufgaben zur Informations-, Werbe- und Betreuungstätigkeit besteht auch nicht außerhalb der Arbeitszeit und während der Pausen.[2]

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge