Eine Möglichkeit, die Zugangswege zu den Maßnahmen für alle Beschäftigten zu erleichtern, ist der Aufbau eines Experten-Netzwerks innerhalb des eigenen Unternehmens mit Einbezug der Mitarbeiter. Entsprechende Multiplikatoren-Schulungen können Mitarbeiter vor Ort mit dem notwendigen Wissen und Können ausstatten. Die Multiplikatoren können für ihre Kollegen am Standort dann Initiator, Motivator und Ansprechperson für die unterschiedlichsten BGM-Themen sein.

Rolle der Gesundheitsbotschafter

  • direkte Ansprache der Mitarbeiter,
  • Information über Gesundheitsthemen und -maßnahmen innerhalb des Unternehmens,
  • Kommunikation in 2 Richtungen: Zum einen Lotsen für das BGM, die die Mitarbeiter über BGM-Angebote, BGM-Ansprechpartner und interne Anlaufstellen informieren, und zum anderen bringen sie wertvolle Botschaften aus der Belegschaft an die BGM-Verantwortlichen.

Gesundheitsbotschafter in der Rolle des Ergonomie-Coaches

Höhenverstellbare Schreibtische, ergonomisch angepasste Stühle sowie rücken- und gelenkschonende Arbeitsgeräte sind bereits in vielen Unternehmen vorhanden. Erfahrungen zeigen aber, dass die reine Bereitstellung dieser Möglichkeiten nicht immer ausreichend ist. Die richtige Einstellung und entsprechend die alltagsgerechte Nutzung der Arbeits- und Hilfsmittel ist erforderlich, um damit eventuellen arbeitsplatzbezogenen Belastungen entgegenzuwirken oder diesen vorzubeugen.

Hier können qualifizierte Ergonomie-Coaches bei der Einstellung und Nutzung der vorhandenen Arbeitsmittel helfen und auch praxisnahe Ausgleichsübungen am und um den Arbeitsplatz herum aufzeigen. Dabei unterstützen Konzepte, die langfristig sicherstellen, dass Angebote zur ergonomischen Gestaltung des Arbeitsplatzes konsequent genutzt und so Teil des Arbeitsalltags werden.

Nutzen für das Unternehmen

  • verbesserte BGM-Kommunikation,
  • Steigerung der BGM-Akzeptanz,
  • wertvolle Rückmeldungen aus der Belegschaft,
  • mitarbeiterorientierte und bedarfsgerechte Steuerung des BGM,
  • Integration der Beschäftigten aus anderen Kulturen, die das betriebliche Angebot an Gesundheitsleistungen oft nicht kennen oder nicht richtig verstehen.

Gerade in Sachen Gesundheit ist die persönliche Information oft die wirkungsvollste. Zu Gesundheitsbotschaftern werden Menschen aus den Personalreihen ausgebildet, die ein persönliches Interesse, sowie ein gutes Gespür für Gesundheitsthemen mitbringen und auch als Vorbild fungieren. Gemeinsam mit dem BGM-Verantwortlichen tragen sie dazu bei, die Gesundheitsförderung und den Gesundheitsgedanken interaktiv ins Unternehmen zu tragen und, gerade auch bei Unternehmen mit Niederlassungen oder Zweigstellen, flächendeckend in Umlauf zu bringen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge