Gestaltung eines Gesamtverg... / 5.5 Leveraged Employee Stock Ownership (LESOP)

Mitarbeiter können im LESOP Aktien zum vollen Börsenkurs erwerben, müssen dabei aber kein Eigenkapital einsetzen, denn der Kauf wird meistens vollständig über ein zinsfreies Darlehen durch den Arbeitgeber finanziert. Das Darlehen wird in der Regel durch eine Bank, die den Prozess begleitet, gegenfinanziert.

Der Arbeitgeber sichert außerdem die Mitarbeiter vor Kursverlusten ab und übernimmt zusätzlich noch sämtliche anfallenden Transaktions- und Depotkosten. Der Anlagezeitraum beträgt meist zwei bis drei Jahre.

Bewertung:
Der Mitarbeiter kann ohne Risiko und mit hohen Ertragschancen an einer positiven Unternehmensentwicklung teilhaben, da er weder das Kursrisiko trägt, noch die Transaktions- und Depotkosten bezahlen muss.

Für das Unternehmen sind die Kosten und auch der administrative Aufwand sehr hoch, da z. B. für jeden teilnehmenden Mitarbeiter einzeln ein Kredit vergeben und ein Depot eingerichtet werden muss.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge