Gesprächsführung, aktives Zuhören

Kurzbeschreibung

Tipps zum "Aktiven Zuhören"

Vorbemerkung

Viele Missverständnisse im Gespräch können zurückgeführt werden auf eine unzureichende Fähigkeit, dem anderen richtig zuzuhören. Wer im Gespräch richtig zuhört,

  • erhält von seinem Gesprächspartner wichtige Sachinformationen,
  • bringt ihm gegenüber Wertschätzung zum Ausdruck,
  • lernt Meinungen, Wünsche und Bedürfnisse seines Gegenübers kennen und kann entsprechend darauf reagieren,
  • gewinnt wichtige Anhaltspunkte für die eigene Argumentation,
  • vermeidet Missverständnisse,
  • regt den Gesprächspartner zum Weiterreden an und
  • erarbeitet gemeinsam mit seinem Gesprächspartner echte Problemlösungen.

Aktives Zuhören

  • Fragen Sie nach. So zeigen Sie Interesse an Ihrem Gesprächspartner, ermuntern ihn zum Weiterreden und klären, wenn Sie etwas nicht verstanden haben.
  • Paraphrasieren Sie. Das bedeutet, dass Sie die sachliche Aussage Ihres Gesprächspartners mit eigenen Worten wiederholen. So können Sie zeigen, wie Sie das Gesagte verstanden haben.
  • Gehen Sie auf die Aussagen Ihres Gesprächspartners ein, wägen Sie seine Argumente und Sichtweisen ab; auch so demonstrieren Sie Interesse.
  • Fassen Sie die Gesprächsinhalte von Zeit zu Zeit zusammen. So sichern Sie wichtige Aussagen und Zwischenergebnisse und tragen zu einem strukturierten Gespräch bei.
  • Hören Sie geduldig zu. Unterbrechen Sie Ihren Gesprächspartner nicht und lassen Sie ihm Zeit, seine Gedanken zu formulieren.
  • Hören Sie dem Partner zu bis er ausgesprochen hat. Denken Sie nicht zu früh darüber nach, was Sie als Nächstes fragen oder sagen wollen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge