Gesamteinkommen / 6 Nichtselbstständige Arbeit

Zum Gesamteinkommen gehört u. a. das Arbeitsentgelt. Bei der Ermittlung des Gesamteinkommens sind die Werbungskosten von den Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit abzuziehen. Hierbei ist der Pauschbetrag nach § 9a Satz 1 Nr. 1 EStG von 1.000 EUR kalenderjährlich abzuziehen, sofern nicht höhere Werbungskosten nachgewiesen werden. Soweit für die Familienversicherung das regelmäßige monatliche Gesamteinkommen zu ermitteln ist, sind Einmalzahlungen zu berücksichtigen, wenn sie mit hinreichender Sicherheit mindestens einmal jährlich zu erwarten sind. Sie sind bei der Berechnung gleichmäßig auf alle Monate zu verteilen und den Monatsbezügen hinzuzurechnen.[1]

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge