Geringfügige Beschäftigung,... / Überschreiten der Entgeltgrenze in einer geringfügigen Beschäftigung
Sachverhalt Zeitpunkt des Beginns der Versicherungspflicht Beitragsnachberechnung
Ja Nein Abzug AN-Anteil bis 3 Monate Abzug AN-Anteil für mehr als 3 Monate
  • Das Arbeitsentgelt in einer geringfügig entlohnten Beschäftigung überschreitet regelmäßig 450 EUR im Monat.
  • In dem vom Arbeitgeber gewählten Jahreszeitraum für die Ermittlung des regelmäßigen Arbeitsentgelts wird der Jahresgrenzwert von 5.400 EUR überschritten.
  • Ein gelegentliches nicht vorhersehbares Überschreiten bis zu 3 Kalendermonaten pro Zeitjahr liegt nicht vor.
Versicherungspflicht zu Versicherungszweigen aufgrund einer mehr als geringfügigen Beschäftigung tritt vom Tag des Überschreitens (in der Regel vom Beginn des Kalendermonats des Überschreitens) an ein. Bis dahin verbleibt es bei den beitragsrechtlichen Regelungen aufgrund eines Minijobs. Wenn der Arbeitnehmer im Minijob von der Rentenversicherungspflicht befreit war, tritt die Rentenversicherungspflicht aufgrund der mehr als geringfügigen Beschäftigung gleichwohl mit dem Tag des Überschreitens ein. Die Befreiung von der Rentenversicherungspflicht aufgrund des Minijobs verliert dann ihre Wirkung.   X    

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge