Fremdpersonal-Einsatz, Arten (Interaktive Grafik)

Kurzbeschreibung

Der Einsatz von fremdem Personal ist in unterschiedlichen Formen möglich. Die Sterngrafik gibt einen Überblick über diese Formen und informiert in Kürze über die wichtigsten Vorgaben, die es jeweils zu beachten gilt.

Arbeitnehmerüberlassung

Eine Art des Fremdpersonaleinsatzes ist der Weg über die Arbeitnehmerüberlassung, auch Zeit- oder Leiharbeit genannt. Dabei wird ein Arbeitnehmer vorübergehend für eine Arbeitsleistung an einen Anderen (den Entleiher) überlassen.

Arbeitnehmer über Drittunternehmen

Im Gegensatz zur Arbeitnehmerüberlassung wird bei diesem Fremdpersonaleinsatz ein Werk- oder Dienstvertrag (kein Arbeitnehmerüberlassungsvertrag) zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer (Drittunternehmen) vereinbart. Zu dessen Erfüllung setzt der Auftragnehmer eigene Arbeitnehmer ein.

Solo-Selbstständige

Auch mit selbstständig Tätigen werden bei einem Einsatz i. d. R. Werk- oder Dienstverträge geschlossen, nur dass es sich dabei nicht um Arbeitnehmer handelt. Bei diesem Einsatz sollte stets das Risiko einer Scheinselbstständigkeit geprüft und im Falle eines konkreten Einsatzes ausgeschlossen werden können.

Selbstständige über Drittunternehmen

Hier kommt kein direkter Vertrag zwischen Auftraggeber und Selbstständigem zustande, sondern der Selbstständige wird für ein Drittunernehmen tätig, mit dem ein Werk- oder Dienstvertrag besteht, ohne dass er Arbeitnehmer des Drittunternehmens ist.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge