Freiwillige Krankenversiche... / 2.1 Bindungsdauer

Kündigt der freiwillig versicherte Arbeitnehmer seine Mitgliedschaft bei seiner bisherigen Krankenkasse, weil er zu einer anderen gesetzlichen Krankenkasse wechseln möchte, muss er – neben der Einhaltung der Kündigungsfrist – auch eine Bindungsdauer von 18 Monaten einhalten.

 
Praxis-Beispiel

Bindungswirkung von 18 Monaten an die bisherige Krankenkasse

Ein Arbeitnehmer ist aufgrund eines Kassenwechsels seit dem 1.4.2019 freiwilliges Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse. Da er mit den Serviceleistungen der Krankenkasse nicht zufrieden ist, möchte er die Krankenkasse erneut wechseln und sich bei einer anderen Krankenkasse versichern.

Da der Arbeitnehmer erst zum 1.4.2019 Mitglied der Krankenkasse wurde, ist er an diese Krankenkassenwahl 18 Monate gebunden. Das bedeutet, er kann bei durchgängiger Beschäftigung frühestens zum 1.10.2020 Mitglied einer anderen Krankenkasse werden. Dies würde allerdings voraussetzen, dass die Kündigungserklärung spätestens am 31.7.2020 bei der Krankenkasse eingeht.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge