Flüchtling / 2.2 Geduldeter

Inhaber einer Duldung gemäß § 60a AufenthG, die jemand beispielsweise nach einer ablehnenden Entscheidung über den Asylantrag erhält, sind vollziehbar ausreisepflichtige Personen, die aus rechtlichen oder tatsächlichen Gründen derzeit nicht abgeschoben werden können. Zu den rechtlichen Gründen zählt u. a. die Ausbildungsduldung nach § 60c AufenthG, mit der jemand nicht abgeschoben werden kann, solange er sich in einer staatlich anerkannten Ausbildung befindet und die weiteren gesetzlichen Voraussetzungen für die Ausbildungsduldung erfüllt.[1] Auch bei Inhabern der zum 1.1.2020 neu geschaffenen Beschäftigungsduldung gemäß § 60d AufenthG liegt ein rechtliches Abschiebungshindernis vor.

[1] S. Abschn. 3.2.2.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge