Flexible Arbeitszeit / 7.3 Renditeverwendung

Zum Zeitpunkt der Inanspruchnahme des Wertguthabens muss der Werterhalt, also das Guthaben, mindestens i. H. d. angelegten Betrags garantiert werden. Die Werterhaltgarantie ist nur bedeutsam für den Fall der planmäßigen Inanspruchnahme des Wertguthabens. Beim Eintritt eines Störfalls greift diese Garantie nicht.

Die im Rahmen des Wertguthabens erzielten Erträge und Kurssteigerungen unterliegen nicht der Werterhaltgarantie. Während bis Ende 2008 die Wertzuwächse aus einer Wertguthabenanlage zugunsten des Arbeitnehmers dem Wertguthaben zuzuführen waren, bleibt es seit 1.1.2009 den Vertragsparteien überlassen, wie die Gewinne aus der Wertguthabenanlage zu verwenden sind.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge