Flexibel ist noch lange nic... / 3 Neue Arbeitszeitmodelle: Ein breites Spektrum, aber oft bleibt es nur beim Modell

Es gibt inzwischen eine Vielzahl von Arbeitszeitmodellen. Viele Praxisbeispiele zeigen auf, welche Potenziale in innovativen Arbeitszeitmodellen stecken. Es gibt kreative und flexible Modelle auf Voll- und Teilzeitbasis, auch für qualifizierte Tätigkeiten für Fach- und Führungskräfte, für Frauen und Männer. Der Vielfalt der Variationen sind keine Grenzen gesetzt. Dazu gehören etwa Arbeitsformen wie flexible Jahres- und Lebensarbeitszeitregelungen, tägliche, wöchentliche, jährliche Arbeitszeitverkürzung, Formen des Job-Sharings oder der zeitautonomen Arbeitsgruppen, flexible Teilzeitschichten, die Vier-Tage-Woche, Langzeiturlaube, Sabbaticals oder der gleitende Altersruhestand.

Doch trotz aller inzwischen vorhandener Beispiele, von HP mit dem Langzeitkonto, IBM mit Telearbeit, VW mit der Vier-Tage-Woche und Zeitwertpapieren, BMW mit Langzeitkonten und Kurzsabbaticals und Siemens mit Teilzeitarbeit für Hochschulabsolventen darf eines nicht vergessen werden: Viele Unternehmen tun sich schwer mit Instrumenten wie Jahresarbeitszeitkonten, mit der phantasievollen Gestaltung von Teilzeitarbeit und insbesondere mit der erfolgreichen Umsetzung.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge