Fachdossier: Gehaltsgestaltung und Vergütung

Vergütung

Die individuelle Gehaltsgestaltung muss eingebettet in den Rahmen des Gesamtvergütungsmodells der Firma stattfinden.[1]

Dieses Modul befasst sich mit der Vergütung von Mitarbeiten. Je nach Situation können Sie zwischen zwei Gesprächsleitfäden wählen:

  • Der erste Gesprächsleitfaden unterstützt Sie im Gespräch mit einem Bewerber, mit dem Sie über den gesamten Arbeitsvertrag reden.
  • Der zweite Leitfaden gibt Ihnen Formulierungen an die Hand, für das Gespräch mit einem Mitarbeiter, der eine Gehaltserhöhung fordert.

Um das Thema alternative Vergütungsmöglichkeiten geht es im zweiten Teil dieses Moduls.

Alle vergütungsrelevanten Vokabeln finden Sie auch in unserem Vokabel-Tool

Die Meilensteine: Wie Sie die Mitarbeitervergütung verhandeln.

1.1 Gehaltsverhandlungen

Mitarbeiter sagen oft, dass Sie im Falle einer Gehaltserhöhung bessere Leistungen zeigen würden und auch besser motiviert wären. Aber: Es gibt andere Motivatoren, die zu besseren Ergebnissen führen könnten, wie zum Beispiel Sprachkurse, andere Sozialleistungen, geldwerte Vorteile oder die Möglichkeit teilweise von Zuhause zu arbeiten.

In jedem Falle ist es die Erhöhung der Grundvergütung, die in den meisten Gehaltsverhandlungen die Hauptrolle spielt. Nichtsdestotrotz ist es sinnvoller das gesamte Gehaltspaket, sowohl für den Arbeitgeber, als auch für den Arbeitnehmer zu betrachten. Freiwillige Sozialleistungen, wie eine private Krankenversicherung, Pensionskassen und Unternehmensbeteiligungen oder ein Firmenwagen, können alle auf die Motivation des Arbeitnehmers einwirken. Bitte beachten Sie - abhängig von der betrieblichen Vergütungssystematik - dass es in den meisten Fällen sinnvoller ist, über eine erfolgsabhängige Vergütungskomponente (oder Erhöhung einer vorhandenen solchen) zu verhandeln, statt über eine Erhöhung der Grundvergütung.

Gesprächsleitfaden: Vergütung mit neu beförderten Mitarbeitern verhandeln

Natürlich möchte ein Mitarbeiter der gerade befördert wurde auch eine entsprechende finanzielle Entlohnung dafür. Der folgende Leitfaden Vergütung mit neu beförderten Mitarbeitern zeigt den möglichen Aufbau eines solchen Gesprächs zwischen dem Personalverantwortlichen und befördertem Mitarbeiter. Sie erhalten Musterformulierungen für:

  • Einleitung
  • Stellungnahme des Mitarbeiters
  • Herausfinden was der Mitarbeiter möchte
  • Alternativen aufzeigen
  • Was ist das Unternehmen bereit zu zahlen

Gesprächsleitfaden: Gehaltsverhandlungen führen

Eine weitere Gesprächsvariante zum Thema Gehaltsverhandlungen ist das Gespräch zwischen Personaler und/ oder der Führungskraft und einem neu einzustellenden Mitarbeiter. Meistens ist dies Teil eines Einstellungsgesprächs.

1.2 Vergütungsalternativen

Vornehmlich sollte die Firma versuchen das Niveau und den Rahmen der Entlohnung so zu gestalten, dass dadurch die Motivation und Leistungsbereitschaft der Angestellten unterstützt wird. Gleichzeitig sollten auch Alternativen in Erwägung gezogen werden. Diese zeigen den Angestellten, dass Ihr Engagement bemerkt und respektiert wird und die Belegschaft fühlt sich in das Geschehen der Firma einbezogen. Maßnahmen die dem Personal die Anerkennung zeigen, beinhalten spezielle Veranstaltungen, Bildungsmaßnahmen und Ausrüstungen (Fahrzeuge, Laptop).

Gesprächsleitfaden: Vergütungsalternative erläutern

In diesem Leitfaden finden Sie nützliche Musterformulierungen, um einem Mitarbeiter alternative Vergütungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

[1] Näheres siehe Beitrag Gesamtvergütung

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge