Entspannung / 2.2 Verschiedene Entspannungsformen

Methoden und Techniken der Entspannung – teils mithilfe von Instrumenten oder technischen Apparaturen – sollen helfen, Anspannung abzubauen und Entspannung zumindest vorübergehend zu erlangen.

Es wird generell in passives und aktives Entspannen unterschieden, aber auch in Entspannung in der Freizeit und Entspannung im Unternehmen, Entspannungsmöglichkeiten gibt es viele, von A wie Abendspaziergang bis Z wie Zilgrei, einer speziellen Atemtechnik mit dem Ziel die Entspannung des Körpers und den Ausgleich der Muskeln zu fördern. Viele Entspannungsmöglichkeiten, die früher nur privat eingesetzt wurden, verschwimmen inzwischen zunehmend zwischen privatem und betrieblichem Kontext. Man denke nur an die mobile Massage oder an Massagesessel mit audio-visuellen Entspannungsmöglichkeiten wie z. B. BrainLight, welche sich bereits in vielen Unternehmen sowie in Launch-Bereichen auf Flughäfen und Bahnhöfen befinden.

2.2.1 Passive Entspannung

Zur passiven Entspannung gehören alle Maßnahmen, bei denen der Entspannende "entspannt" wird, z. B. sich massieren lassen, in die Sauna gehen, schlafen, Musik hören, "chillen" (Slang aus dem amerikanischen, der so viel bedeutet wie entspannen, ausruhen, sich beruhigen).

2.2.2 Aktive Entspannung

Zur aktiven Entspannung gehören alle Maßnahmen, bei denen der Entspannende selbst etwas zur Entspannung beiträgt, wie z. B. Spazierengehen, Sport treiben, meditieren.

Ausdauersportarten wie z. B. Joggen, Schwimmen, Radfahren oder Mannschafts-Ballsportarten wie Fußball und Einzelsportarten (z. B. Tennis) eignen sich besonders gut als Ventile, um angestaute Energien loszuwerden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge