Entsendung / 4.4 Dokumentation- und Meldepflichten

Die Arbeitgeber bzw. den Verleiher treffen verschiedene Dokumentations- und Meldepflichten:

  • Eine Anmeldung des Arbeitnehmers nach den Vorgaben von § 18 AEntG, um die Prüfung der Einhaltung der Pflichten eines Arbeitgebers nach § 8 AEntG soweit sie sich auf die Gewährung von Arbeitsbedingungen nach § 5 Satz 1 Nr. 1 bis 4 AEntG beziehen.
  • Die detaillierte Arbeitszeiterfassung nach den näheren Vorgaben des § 19 Abs. 1 AEntG.
  • Gemäß § 19 Abs. 2 Bereithalten der für die Kontrolle von Arbeitsbedingungen i. S. v. § 16 AEntG erforderlichen Unterlagen im Inland für die gesamte Beschäftigungsdauer (insgesamt jedoch nicht länger als zwei Jahre) in deutscher Sprache. Auf Verlangen der Prüfbehörde sind die Unterlagen auch am Ort der Beschäftigung bereitzuhalten, bei Bauleistungen auf der Baustelle.

Verfahrenshilfen finden sich auf den Internetseiten der zuständigen Zollbehörden. Verstöße gegen das Gesetz sind bußgeldbewehrt nach näherer Maßgabe von § 23 AEntG und können zum Ausschluss von der Vergabe öffentlicher Aufträge führen (vgl. § 21 AEntG).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge