Entgeltfortzahlung bei pers... / 2.1.3 Ereignisse im Familien- und Verwandtenkreis

Auch bedeutsame Ereignisse im Familien- und Verwandtenkreis oder im Haushalt können eine kurzfristige Freistellung nach § 616 BGB rechtfertigen. Im Regelfall dürften in diesen Fällen nur ein, höchstens 2 Arbeitstage für die Freistellung in Betracht kommen.

Entsprechende Ereignisse sind z. B.:

  • kirchliche und standesamtliche Eheschließung[1] – wohl auch die der Kinder und eine nochmalige Heirat der Eltern,
  • Begründung einer Lebenspartnerschaft nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz (LPartG),
  • Geburt eines Kindes[2],
  • Erstkommunion und Konfirmation der Kinder,
  • eigene silberne und goldene Hochzeit sowie diejenige der Eltern[3],
  • Tod und Begräbnis eines nahen Angehörigen (Eltern, Kinder, Geschwister) oder von im Haushalt lebenden nahen Angehörigen (Schwiegereltern, Tante, Onkel).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge