Entgeltbescheinigung / Zusammenfassung
 
Begriff

Die Entgeltbescheinigung, die dem Arbeitnehmer vom Arbeitgeber auszuhändigen ist, enthält Angaben über den Entgeltabrechnungszeitraum, dem Gesamtbruttoentgelt, dem Nettoentgelt und den Auszahlungsbetrag. Diese Angaben sind durch die Entgeltbescheinigungsverordnung normiert und verbindlich vorgeschrieben.

Diese Entgeltbescheinigung ist nicht zu verwechseln mit der (elektronischen) Entgeltbescheinigung, die die Krankenkassen zur Berechnung des Kranken- oder Mutterschaftsgeldes benötigen.

 
Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung

Sozialversicherung: Aus § 108 Abs. 1 GewO ergibt sich der Anspruch des Arbeitnehmers auf eine Abrechnung des Arbeitsentgelts in Textform. Die Inhalte einer Entgeltbescheinigung sind in der Entgeltbescheinigungsverordnung (EBV) verbindlich vorgegeben.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge