Ein-Euro-Job / Zusammenfassung
 
Begriff

Bei "Ein-Euro-Jobs" handelt es sich um Arbeitsgelegenheiten für Beziehende von Arbeitslosengeld II. Für jede Arbeitsstunde wird zum Arbeitslosengeld II eine Mehraufwandsentschädigung gezahlt. Die Bezeichnung "Ein-Euro-Job" hat sich durchgesetzt, obwohl es sich dabei nicht um die korrekte gesetzliche Bezeichnung handelt. Diese lautet "Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung".

 
Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung

Sozialversicherung: Der "Ein-Euro-Job" ist in § 16d SGB II geregelt.

 
Kurzübersicht
 
Entgelt LSt SV
Mehraufwandsentschädigung (unterliegt nicht dem Progressionsvorbehalt) frei frei

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge