Dienstwagen in der Entgelta... / 2.9.1 Krankheit über einen vollen Kalendermonat

Steht allerdings fest, dass der Arbeitnehmer für einen vollen Kalendermonat kein betriebliches Fahrzeug zur Verfügung hat, kann auf den Ansatz eines lohnsteuerpflichtigen geldwerten Vorteils verzichtet werden. In Krankheits- oder Urlaubsfällen kann es sich deshalb empfehlen, den Dienstwagen den gesamten Monat im Betrieb abzustellen.[1] Der lohnsteuerpflichtige Jahreswert des Sachbezugs "Dienstwagen" vermindert sich dadurch jeweils um den Monatsbetrag. Nicht alle Finanzämter folgen der Rechtsauffassung des FG Düsseldorf und verlangen den Ansatz der 0,03-%-Monatspauschale auch dann, wenn der Arbeitnehmer nachweislich keine Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte während des gesamten Monats durchgeführt hat. Hier bleibt nur die Möglichkeit, eine Anrufungsauskunft einzuholen, um für die eigene betriebliche Lohnsteuerpraxis Rechtsklarheit zu schaffen.

[1] FG Düsseldorf, Urteil v. 24.1.2017, 10 K 1932/16 E, zur Fahruntüchtigkeit bzw. vom Arzt erteilten Fahrverbot.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge