Die Verordnung zum Schutz d... / 2.7.1 Zeitpunkt der Beurteilung

Durch § 3 Abs. 3 OStrV ist geregelt, dass der Arbeitgeber vor Aufnahme einer Tätigkeit die Gefährdungsbeurteilung durchzuführen und die erforderlichen Schutzmaßnahmen zu treffen hat. Die Gefährdungsbeurteilung ist regelmäßig zu überprüfen und gegebenenfalls zu aktualisieren, insbesondere wenn maßgebliche Veränderungen der Arbeitsbedingungen dies erforderlich machen. Die Schutzmaßnahmen sind gegebenenfalls anzupassen.

§ 3 Abs. 3 OStrV regelt damit den Zeitpunkt, zu dem die Gefährdungsbeurteilung durchgeführt und die erforderlichen Maßnahmen getroffen werden müssen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge