Die businessorientierte HR ... / 4 HR Strategiefindung kompakt im Workshop-Format

Die aufgeführten Schritte des Strategiefindungsprozesses können mit unterschiedlichen Arbeitsmethoden und Intensitäten erfolgen. Wichtig ist dabei jeweils die Einbeziehung der betreffenden Stakeholder(gruppen), insbesondere der Business-Manager. Welches Vorgehen im Einzelfall besonders geeignet ist und ob einzelne Schritte iterativ in mehreren Runden vollzogen werden müssen, hängt insbesondere von der jeweiligen Unternehmensstruktur, dem Führungssystem, der Kooperationskultur und einem bereits etablierten Unternehmensstrategieprozess ab, in den sich der HR Strategieprozess einfügen muss.

In der Praxis bewährt sich für kleinere und mittlere Organisationen insbesondere die Durchführung eines funktionsübergreifenden Strategie-Workshops. Das kompakte Format ermöglicht die rasche Erarbeitung der wesentlichen Schritte des HR Strategiefindungsprozesses. Um eine ergebnisorientierte Durchführung zu gewährleisten ist eine gute Vorbereitung einschließlich Briefing der Teilnehmer und Bereitstellung notwendiger Informationen, eine strukturierte Agenda sowie eine klare Moderation von großer Bedeutung.

Beispielagenda für einen eintägigen HR Strategie-Workshop

Teilnehmer: Vertreter des Managements und des HR Bereichs

Zeitrahmen: 8 Stunden

Methodik: Arbeit mit Kartenabfragen, Plenumsdiskussionen, Gruppenarbeiten

 
Zeit (Min) Prio Prozess-Schritt Inhalte
15 0 Begrüßung und Zielsetzung Zielsetzung des Workshops
75 1 Beitrag von HR an der Unternehmensentwicklung

1.1 Aufnahme Business Ziele, Clusterbildung

1.2 Ableitung Beitrag von HR zum jeweiligen Business Ziel, Ausformulierung als HR Ziele, Aufnahme von Maßnahmen
45 2 Externe HR Trends und interne Personalstruktur analysieren

2.1 Präsentation von HR Trends

2.2 Ableitung Auswirkungen auf das eigene Geschäft, Ergänzung der HR Ziele gem. 1.2
120 3 Standortbestimmung und Zielbild HR Management

3.1 SWOT-Analyse HR im Plenum

3.2 Aufnahme des Ist-HR Portfolios (z.B. in Form einer HR Prozesslandkarte)

3.3 Abgleich mit Business-Anforderungen und Einflussfaktoren, Ergänzung zu einem Zielbild und Bewertung (rot = fehlt, gelb = optimieren, grün = passt)
120 4 Definition der HR Strategie

4.1 Ableitung von Handlungsbedarfen aus dem Soll-Ist-Abgleich

4.2 Einstufung der Themen in einem Portfolio nach Aufwand und Nutzen, dabei Identifizierung von Quick-wins

4.3 Priorisierung und Terminierung der Themen in Wellen (Prio 1 = in 6 Monaten, Prio 2 = in 12 Monaten, Prio 3 = in 24 Monaten)
60 5 Verifikation und Entscheidung

5.1 Konkretisierung Maßnahmen in einem Balkenplan (HR Roadmap) mittels Beschreibung von Maßnahme, Messkriterien und Terminierung

5.2 Verifizierungsrunde Gesamtschau HR Ziele, Soll-HR Prozesslandkarte, und Entscheidung
45 6 Implementierung und Monitoring

6.1 Definition von Verantwortlichkeiten

6.2 Vereinbarung von Arbeitsmethodik (Projekt- und Change Management), Kommunikation und Dokumentation

6.3 Festlegen der nächsten Schritte
 
Praxis-Tipp

Business Anforderungen vorab abfragen

Je nach Kooperationskultur im Unternehmen kann der HR Strategie-Workshop in dieser Form im ersten Schritt ohne Beteiligung des Managements durchgeführt werden. In diesem Fall ist eine vorgeschaltete Abfrage im Management zu den Business-Anforderungen und dem gewünschten Beitrag durch HR sinnvoll (Hilfsmittel Interviewleitfaden Beitrag HR). Die Ergebnisse werden im Workshop unter Prio 1 "Beitrag HR an der Unternehmensentwicklung" präsentiert. Prio 5 "Verifikation und Entscheidung" wird im Rahmen eines Folgeworkshops gemeinsam mit dem Management bis zur Entscheidung geführt.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge