Corona-Pandemie: Handlungsm... / 2.6 Abbau von Überstunden bzw. Arbeitszeitguthaben/Aufbau von Minusstunden

Je nach vertraglicher Regelung kann veranlasst werden, dass Überstunden oder Arbeitszeitguthaben abgebaut werden. Der Freizeitausgleich führt zwar nicht zu einer Reduzierung des Entgelts, verhindert aber, dass der Arbeitgeber jetzt Annahmeverzugslohn und später noch einmal Freizeitausgleich zahlt.

Überstunden sind grundsätzlich zu vergüten. Es kann aber auch vereinbart werden, dass stattdessen Freizeit gewährt werden darf. Fehlt eine solche Ersetzungsbefugnis, kann der Arbeitgeber nicht einfach einseitig zum Freizeitausgleich übergehen.[1]

Wenn Minusstunden aufgebaut werden, sind diese später nachzuarbeiten. Das ist nach dem Arbeitszeitgesetz nur begrenzt möglich.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge