Litschen, Frik, Tillmanns (... / 3.2 Form
 

Rz. 20

Die Anzeige hat schriftlich zu erfolgen. Gem. § 126 BGB bedeutet dies, dass die Anzeige vom Arbeitgeber oder einem berechtigten Vertreter im Original zu unterzeichnen ist.[1] Eine Übersendung der Anzeige per Telefax genügt danach ebenso wenig wie eine Unterzeichnung durch einen nicht offensichtlich bevollmächtigten Stellvertreter.[2] Der notwendige Inhalt der Anzeige ist in Abs. 2 geregelt.

[1] Ulber/Ulber, AÜG, 5. Aufl. 2017, § 1a AÜG, Rz. 27.
[2] Urban-Crell/Germakowski/Bissels/Hurst/Urban-Crell/Germakowski, AÜG, 3. Aufl. 2017, § 1a AÜG, Rz. 17.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge