Beschränkt steuerpflichtige... / 12 Antragsveranlagung beschränkt steuerpflichtiger Arbeitnehmer

Nach § 50 Abs. 2 Nr. 4 Buchst. b EStG haben auch beschränkt steuerpflichtige Arbeitnehmer Anspruch auf eine Einkommensteuer-Veranlagung, wenn sie

  • EU/EWR-Bürger sind und
  • in einem EU-EWR-Staat wohnen,

Die Antragsveranlagung für EU/EWR-Staatsangehörige, die ihre Einkünfte sowohl in Deutschland als auch im Ausland erzielen, führt zur Anwendung der Jahrestabelle. Der Arbeitnehmer kann allerdings nur Werbungskosten und bestimmte Sonderausgaben geltend machen. Weitere Vergünstigungen wie der Splittingvorteil, Kinderfreibeträge, Freibeträge für Betreuungs-, Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf, Realsplitting oder Abzug außergewöhnlicher Belastungen werden nicht gewährt.

Werden keine Werbungskosten bzw. Sonderausgaben geltend gemacht, werden die Jahres-Pauschbeträge gewährt:

  • Arbeitnehmer-Pauschbetrag i. H. v. 1.000 EUR und
  • Sonderausgaben-Pauschbetrag i. H. v. 36 EUR.

Beschränkt steuerpflichtige Arbeitnehmer können zudem die folgenden tatsächlichen Vorsorgeaufwendungen als Sonderausgaben geltend machen:

  • Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung,
  • Beiträge zur Basiskrankenversicherung und
  • Beiträge zur gesetzlichen Pflegeversicherung

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge