Beleuchtung / 5 Forderungen an eine gute Beleuchtungsplanung

Generell gilt für die Beleuchtung fast aller Arbeitsplätze: so viel Tageslicht wie möglich. Trotz beinahe perfekter Lichttechnik brauchen Menschen das volle Spektrum des Sonnenlichts zum Leben, denn Licht ist ein Lebensprinzip. Eine gesunde nachhaltige, energiebewusste, leistungsfördernde, altersgerechte und intelligente Beleuchtung heißt: systemergonomisches Lichtmanagement von Tages- und Kunstlicht am besten mit Tageslichtspektrumleuchten sowie einer individuellen altersgerechten Steuerung bzw. Arbeitsplatzleuchte.

Abb. 7: Anforderungen an systemergonomische Beleuchtungsplanung

Heute ist erreicht, dass in Abschn. 5.1 ASR A3.4 gefordert wird: "Eine Verringerung des individuellen Sehvermögens, z. B. mit zunehmendem Alter, kann eine höhere Anforderung an die Beleuchtungsqualität (z. B. eine höhere Beleuchtungsstärke und höhere Anforderungen an die Begrenzung der Blendung) erfordern."

Das ist aber noch nicht in der betrieblichen Praxis angekommen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge