bAV: Entgeltumwandlung / 3 Versicherungsrechtliche Auswirkungen

Entgeltumwandlungen verringern bis zur Höhe des Freibetrags das sozialversicherungsrechtliche Arbeitsentgelt. Dies hat – neben der Beitragsbemessung – ggf. auch Auswirkungen auf die versicherungsrechtliche Beurteilung der Beschäftigung.

Bei der Beurteilung der Versicherungsfreiheit wegen Überschreitung der Jahresarbeitsentgeltgrenze darf nur das sozialversicherungspflichtige Arbeitsentgelt berücksichtigt werden. Der Beginn der Finanzierung einer bAV durch eine Entgeltumwandlung im Laufe der Beschäftigung führt zu einer Minderung des sozialversicherungspflichtigen Arbeitsentgelts und kann zum Eintritt von Versicherungspflicht bei bisher krankenversicherungsfreien höherverdienenden Arbeitnehmern führen.

Eine Entgeltumwandlung kann auch bewirken, dass aus einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung eine geringfügig entlohnte Beschäftigung wird.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge