Baugewerbe / 2.4 Verpflegungsmehraufwendungen

Sofern Arbeitnehmer im Rahmen ihrer beruflichen Auswärtstätigkeit für eine bestimmte (Mindest-)Dauer von ihrer Wohnung bzw. der ersten Tätigkeitsstätte abwesend sind, kann der Arbeitgeber zum Ausgleich der damit verbundenen Mehraufwendungen einen steuerfreien Spesenersatz gewähren, der sich nach der Abwesenheitsdauer richtet:

 
Abwesenheitsdauer Steuerfreier Pauschbetrag
mehr als 8 Stunden 12 EUR
mindestens 24 Stunden 24 EUR

Bei mehrtägigen Reisen können unabhängig von der tatsächlichen Abwesenheitszeit 12 EUR sowohl für den An- als auch für den Abreisetag gewährt werden.

Die genannten Spesensätze kann der Arbeitgeber erhöhen (max. verdoppeln), indem er den erhöhten Betrag mit 25 % pauschal versteuert. Sofern der Arbeitnehmer die Spesen steuerfrei erstattet bekommt, entfällt der Werbungskostenabzug. Die Spesenerstattungen sind auf der Lohnsteuerbescheinigung auszuweisen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge