Leitsatz (redaktionell)

Eine tarifliche Regelung, die bei jeder fristlosen Entlassung aus Verschulden des Arbeitnehmers den Anspruch auf Abgeltung auch des gesetzlichen Mindesturlaubs ausschließt, ist seit dem Inkrafttreten des Heimarbeitsänderungsgesetzes vom 1974-10-29 nicht mehr zulässig.

 

Orientierungssatz

Auslegung des Urlaubsabkommens für Arbeiter und Angestellte der Textilindustrie in Westfalen und im Regierungsbezirk Osnabrück/Niedersachsen vom 1975-04-09 und 1975-04-22.

 

Verfahrensgang

LAG Hamm (Entscheidung vom 15.07.1976; Aktenzeichen 11 (7) Sa 1397/75)

 

Fundstellen

Haufe-Index 440390

DB 1978, 847-848 (LT1)

NJW 1978, 1875

ARST 1978, 108 (LT1)

ARST 1978, 91 (T1)

SAE 1978, 185-186 (LT1)

AP § 13 BUrlG Unabdingbarkeit (LT1), Nr 4

AR-Blattei, ES 1640 Nr 225 (LT1)

AR-Blattei, Urlaub Entsch 225 (LT1)

EzA § 13 BUrlG, Nr 10

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge