Leitsatz (redaktionell)

1. Eine Vereinbarung, wonach der Veräußerer eines Betriebes gegenüber der Belegschaft alleiniger Schuldner aller Versorgungsverpflichtungen bleibt, verstößt gegen BGB § 613a in Verbindung mit BetrAltersversorgG § 4 und ist auch dann nichtig, wenn die versorgungsberechtigten Arbeitnehmer zustimmen.

2. Ob eine solche Regelung von dem Träger der gesetzlichen Insolvenzsicherung ermöglicht werden kann, bleibt offen.

 

Verfahrensgang

LAG Düsseldorf (Entscheidung vom 03.09.1980; Aktenzeichen 2 Sa 311/80)

 

Fundstellen

Haufe-Index 438648

BB 1982, 1117-1119 (LT1-2)

DB 1982, 1067-1068 (LT1-2)

NJW 1982, 1607

NJW 1982, 1607-1608 (LT1-2)

BetrAV 1982, 166-167 (LT1-2)

BlStSozArbR 1982, 330-330 (T)

WM IV 1982, 621-622 (LT1-2)

ZIP 1982, 608

ZIP 1982, 608-610 (LT1-2)

AP § 613a BGB (LT1-2), Nr 27

AR-Blattei, Betriebliche Altersversorgung Entsch 84 (T)

AR-Blattei, Betriebsinhaberwechsel Entsch 43 (LT1-2)

AR-Blattei, ES 460 Nr 84 (T)

AR-Blattei, ES 500 Nr 43 (LT1-2)

EzA § 613a BGB, Nr 31 (LT1-2)

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge