Auszubildende: Besonderheit... / 2.2.2 Zusatzbeitrag in der Krankenversicherung

Für Auszubildende mit einem Arbeitsentgelt bis zu 325 EUR monatlich wird der Zusatzbeitrag anstatt in Höhe des kassenindividuellen Zusatzbeitragssatzes in Höhe des durchschnittlichen Zusatzbeitragssatzes erhoben. Auch der durchschnittliche Zusatzbeitrag wird vom Arbeitgeber alleine getragen.

Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz ist bei diesem Personenkreis auch zu berücksichtigen, soweit die Geringverdienergrenze ausschließlich durch eine Einmalzahlung überschritten wird. Arbeitgeber und Auszubildende tragen sowohl die Beiträge als auch den Zusatzbeitrag aus dem übersteigenden Betrag gemeinsam.[1]

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge