Auszubildende: Besonderheit... / 2 Beitragsberechnung

2.1 Bemessungsgrundlage

Die Beiträge für Auszubildende werden von der Ausbildungsvergütung berechnet. Die monatliche Ausbildungsvergütung beträgt für Auszubildende, deren Ausbildung im Jahr 2020 beginnt oder begann, mindestens 515 EUR, bei einem Ausbildungsbeginn im Jahr 2021 beträgt die Vergütung mindestens 550 EUR. Soweit keine Ausbildungsvergütung bezogen wird – möglich ist dies nur für Ausbildungsverhältnisse, die bis zum 31.12.2019 begründet wurden – gelten Sonderregelungen.

 
Hinweis

Auszubildende ohne Arbeitsentgelt

Das Auszubildende keine Ausbildungsvergütung erhalten, ist seit 1.1.2020 rein theoretischer Natur.

2.2 Übergangsbereich

Die Regelungen des Übergangsbereichs gelten für Auszubildende nicht. Besonderheiten können sich ergeben, wenn ein Auszubildender neben dem Ausbildungsverhältnis weitere Beschäftigungen ausübt.[1]

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge