Arbeitszimmer / 3.4.2 Aufteilung der Aufwendungen bei Ehegatten

Eine Besonderheit besteht bei Verheirateten, bei denen beide Ehegatten berufstätig sind und das gemeinsame häusliche Arbeitszimmer jeweils zu beruflichen Zwecken nutzen. Hier ist zu unterscheiden, ob es sich um ein Arbeitszimmer im eigenen oder einem gemieteten Objekt befindet.

Befindet sich das häusliche Arbeitszimmer in einem im Miteigentum der Ehegatten stehenden Einfamilienhaus oder einer (Eigentums-)Wohnung, sind die auf das häusliche Arbeitszimmer entfallenden und von den Ehegatten getragenen Aufwendungen (u. a. Abschreibung, Schuldzinsen, Energiekosten) im Verhältnis der Miteigentumsanteile auf die Ehegatten aufzuteilen.

Befindet sich das häusliche Arbeitszimmer hingegen in einer von den Ehegatten gemeinsam angemieteten Wohnung, sind die anteilige Miete und die anteiligen Energiekosten jeweils zur Hälfte den Ehegatten zuzurechnen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge