Arbeitsverweigerung / 2 Außerordentliche Kündigung

Eine Arbeitsverweigerung kann einen wichtigen Grund im Sinne von § 626 BGB darstellen und als solcher eine außerordentliche Kündigung rechtfertigen. Auch hier ist wie bei der ordentlichen Kündigung erforderlich, dass der Arbeitnehmer bewusst und nachhaltig nicht leisten will. Außerdem ist erforderlich, dass dem Arbeitgeber die Einhaltung der ordentlichen Kündigungsfrist nicht zumutbar ist.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge