Arbeitsverhältnisse im Inso... / 2.1.3 Voraussetzungen der Anwendbarkeit des KSchG

Die ordentliche Kündigung eines Arbeitnehmers kann unwirksam sein, wenn zugunsten des Arbeitnehmers der allgemeine Kündigungsschutz nach dem KSchG eingreift.

Im Anwendungsbereich des KSchG können auch im Insolvenzverfahren Dienstverhältnisse nur aufgelöst werden, wenn ein Kündigungsgrund besteht. Eine Kündigung ist daher nur aus betriebs-, verhaltens- oder personenbedingten Gründen zulässig.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge