Arbeitssicherheit: Die wich... / 3.2 Pflichten und Rechte der Beschäftigten
  • Bei unmittelbarer Gefahr selbständig geeignete Maßnahmen zur Gefahrenabwehr und Schadensbegrenzung treffen, wenn der Vorgesetzte nicht erreichbar ist.
  • Für Sicherheit und Gesundheit entsprechend den Informationen/Schulungen Sorge tragen.
  • Maschinen, Geräte, Arbeitsmittel etc. nur bestimmungsgemäß einsetzen und nutzen.
  • Gefahren, Mängel oder Defekte unverzüglich den Vorgesetzten oder Beauftragten melden.
  • Die für Sicherheit und Gesundheit zuständigen Personen unterstützen.

Neben den Pflichten stehen den Beschäftigten Rechte zu. Sie beziehen sich auf

  • Vorschlagsrecht gegenüber dem Arbeitgeber in allen Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes.
  • Kommunikations- und Anzeigerecht gegenüber der Behörde, sofern Gefahren oder Mängel innerbetrieblich trotz Meldung nicht behoben wurden.
  • Recht auf kostenfreie arbeitsmedizinische Vorsorge.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge