Arbeitslosengeld II/Grundsi... / 2.3 Hilfebedürftigkeit

Hilfebedürftig im Sinne des SGB II ist, wer seinen Lebensunterhalt nicht oder nicht ausreichend aus dem zu berücksichtigenden Einkommen oder Vermögen sichern kann und die erforderliche Hilfe nicht von anderen, insbesondere von Angehörigen oder von anderen Sozialleistungsträgern erhält.[1]

 
Hinweis

Verpflichtung zur Beantragung von vorrangigen Sozialleistungen

Wer Anspruch auf andere Sozialleistungen hat, ist grundsätzlich verpflichtet, diese zu beantragen. Erfolgt dies nicht, ist das Jobcenter berechtigt, den Antrag für den Leistungsberechtigten zu stellen. Zu den vorrangigen Sozialleistungen gehören z. B. Kindergeld, Kinderzuschlag, Arbeitslosengeld aus der Arbeitslosenversicherung, vorzeitige Altersrente oder eine andere Rente, Wohngeld oder Elterngeld.[2]

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge