Arbeitsförderung / 5.1.1 Förderleistungen

Die Leistungen zur beruflichen Weiterbildung umfassen das Arbeitslosengeld bei beruflicher Weiterbildung zur Sicherung des Lebensunterhalts in Höhe von 60 % bzw. 67 % des letzten pauschalierten Nettoentgelts und die Weiterbildungskosten. Hierzu zählen:

  • Lehrgangskosten (Kosten für Lernmittel, Arbeitskleidung, Prüfungsstücke und Prüfungsgebühren) sowie Kosten für eine notwendige Eignungsfeststellung,
  • Fahrtkosten (ÖPNV oder Wegstreckenentschädigung nach dem Bundesreisekostengesetz) und
  • Kosten einer notwendigen Kinderbetreuung in Höhe von 140 EUR mtl. je Kind.

Bei auswärtiger Unterbringung können Pauschalen für Unterkunft (bis zu 60 EUR tgl., höchstens 420 EUR mtl.) und Verpflegung (bis zu 24 EUR tgl., höchstens 168 EUR mtl.) gezahlt werden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge