Abfindung: Auflösungsantrag... / 4 Höhe der Abfindung

Der Arbeitgeber wird im Falle der Auflösung des Arbeitsverhältnisses zur Zahlung einer angemessenen Abfindung verurteilt. Die Höhe der Abfindung wird von den Gerichten nach den Umständen des Einzelfalls, insbesondere auf der Grundlage der Beschäftigungszeit bemessen. Häufig wird dabei nach folgender "Faustformel" vorgegangen: 1 Beschäftigungsjahr = ½ Brutto-Monatsverdienst. Die Obergrenze der festzusetzenden Abfindung ist dabei durch das Gesetz wie folgt vorgegeben:

 
Alter: Betriebszugehörigkeit: Abfindung max.:*)
– unabhängig – – unabhängig – 12
ab 50. Lj. 15 15
ab 55. Lj. 20 18
67. Lj. **) – unabhängig – 12

*) Monatsverdienste, § 10 Abs. 3 KSchG

**) Regelaltersgrenze in der Rentenversicherung, § 35 SGB VI

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge