Abfindung / 1 Abfindung ist steuerpflichtiger Arbeitslohn

Abfindungen sind Entschädigungszahlungen, die der Arbeitnehmer als Ausgleich für die mit der Auflösung des Dienstverhältnisses verbundenen Nachteile erhält, insbesondere bei Verlust des Arbeitsplatzes. Abfindungen sind lohnsteuerpflichtiger Arbeitslohn und können gemäß der sogenannten Fünftelregelung ermäßigt besteuert werden. Voraussetzung ist, dass die Abfindung in einem Kalenderjahr zufließt und zur Zusammenballung von Einkünften führt.

 
Praxis-Tipp

Corona-Beihilfe statt Abfindung

Arbeitgeber können in der Zeit vom 1.3.2020 bis zum 31.12.2020 anstelle einer Abfindung eine steuerfreie Corona-Sonderzahlung von 1.500 EUR gewähren, sofern die Voraussetzungen dafür vorliegen. Das Beschäftigungsverhältnis muss in diesem Zeitraum noch bestanden haben. Es ist zudem erforderlich, dass aus der Vereinbarung der Veranlassungszusammenhang zur Corona-Krise deutlich wird.[1]

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge