ABC der Werbungskosten / Vermächtnis

Die Belastung einer Erbschaft oder eines Erbteils mit einem Vermächtnis (ebenso wie mit einem Pflichtteilsanspruch) ist ausschließlich der Privatsphäre zuzuordnen. Nimmt der Erbe daher eine Schuld auf, um das Vermächtnis zu erfüllen bzw. abzulösen, handelt es sich um eine private Schuld. Schuldzinsen sind daher nicht als Werbungskosten abziehbar. Die Erfüllung eines Vermächtnisses steht nicht im wirtschaftlichen Zusammenhang mit den im Weg des Erbfalls erworbenen Vermögensgegenständen; Aufwendungen zur Erfüllung eines Vermächtnisses sind also nicht Anschaffungskosten dieser Vermögensgegenstände. Zinsen bei Kreditaufnahme zur Erfüllung eines Vermächtnisses sind also keine Werbungskosten.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge