ABC der Werbungskosten / Pauschsteuer

Der Ansatz von Werbungskosten bei stpfl. Einkünften kann, trotz Veranlassung durch diese Einkünfte, völlig entfallen, wenn diese Einkünfte einer pauschalen Steuer unterliegen. Diese pauschale Steuer ist so bemessen, dass damit typisierend die üblichen Werbungskosten bereits berücksichtigt sind; der Abzug darüber hinausgehender Werbungskosten ist dann ausgeschlossen. Der Steuer unterliegt der Bruttobetrag der Einkünfte (Bruttobesteuerung). Es bestehen noch europarechtliche Probleme im Zusammenhang für Einkünfte nach § 50a Abs. 1 Nr. 3 EStG (§ 50a EStG Rz. 11).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge