Zeilen im Formular: 16

Es werden nur solche Kinder steuerlich berücksichtigt, die einen Freiwilligendienst leisten, der in § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 Buchst. d EStG ausdrücklich genannt ist. Die Vorschrift ist nicht analog auf andere freiwillige soziale Dienste anwendbar (BFH-Urteil vom 18.3.2009, BStBl II S. 1010). Hiernach sind im VZ 2021 nur die folgenden Freiwilligendienste begünstigt:

  • ›Freiwilliges soziales Jahr‹ oder ›Freiwilliges ökologisches Jahr‹ i. S. des Jugendfreiwilligendienstegesetzes – JFDG –;
  • ›Freiwilligenaktivität‹ i. S. der Verordnung (EU) Nr. 2018/1475 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 2.10.2018 zur Festlegung des Rahmens des Europäischen Solidarkorps (ABl. L 250 vom 4.10.2018, S. 1);
  • ›anderer Dienst im Ausland‹ i. S. von § 5 des Bundesfreiwilligendienstgesetzes – BFDG –;
  • entwicklungspolitischer Freiwilligendienst ›weltwärts‹ i. S. der Richtlinie des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung vom 1.8.2007 (BAnz. 2008 S. 1297);
  • ›Freiwilligendienst aller Generationen‹ i. S. von § 2 Abs. 1a SGB VII;
  • ›Internationaler Jugendfreiwilligendienst‹ i. S. der Richtlinie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vom 20.12.2010 (GMBl S. 1778);
  • ›Bundesfreiwilligendienst‹ i. S. des Bundesfreiwilligendienstgesetzes.

Eine Berücksichtigung als Kind i. S. des § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 Buchst. d EStG ist auch bei der Leistung verschiedener Freiwilligendienste möglich. Nach einem krankheitsbedingten Abbruch eines Freiwilligendienstes kann das Kind nicht weiter nach § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 Buchst. d EStG berücksichtigt werden, auch wenn es danach das freiwillige soziale Jahr bei einem anderen Träger fortsetzt (BFH-Urteil vom 9.9.2020, III R 15/20, BFH/NV 2021 S. 544).

Nach Abschluss eines Freiwilligendienstes stellt der jeweilige Träger des Freiwilligendienstes eine Bescheinigung als Nachweis über die Ableistung des Freiwilligendienstes und dessen Dauer aus. Dieser Nachweis ist dem Finanzamt nur auf Anforderung vorzulegen; zur Belegvorhaltepflicht vgl. Vorbemerkungen Tz 14.1.

Bei den einzelnen Freiwilligendiensten ist im Übrigen Folgendes zu beachten:

Das ›freiwillige soziale Jahr‹ oder das ›freiwillige ökologische Jahr‹ nach dem JFDG (BGBl 2008 I S. 842) wird in der Regel für die Dauer von zwölf zusammenhängenden Monaten abgeleistet. Das Kind muss sich mindestens für sechs Monate bei einem anerkannten Träger verpflichtet haben. Träger des freiwilligen sozialen Jahres sind die in der Bundesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege zusammengeschlossenen Verbände und ihre Untergliederungen, die Kirchen, die Gebietskörperschaften sowie nach näherer Bestimmung der Länder sonstige Körperschaften des öffentlichen Rechts. Die zuständige Landesbehörde kann darüber hinaus weitere Träger des sozialen oder ökologischen Jahres zulassen, wenn sie ihren Sitz im Inland haben und die Gewähr für die Durchführung eines Jugendfreiwilligendienstes bieten (§ 10 JFDG). Bei einem Dienst im Inland besteht die Möglichkeit der Verlängerung um bis zu sechs Monate. Bis zu einer Höchstdauer von insgesamt 18 Monaten können ein freiwilliges soziales Jahr und ein freiwilliges ökologische Jahr mit einer Mindestdauer von 6 Monaten nacheinander geleistet werden. Das freiwillige soziale oder ökologische Jahr kann auch im (nicht nur europäischen) Ausland abgeleistet werden, wenn der Träger seinen Sitz im Inland hat. Die Höchstdauer der Auslandsentsendung ist auf 12 Monate beschränkt. Der Jugendfreiwilligendienst wird sowohl im Inland als auch im Ausland pädagogisch begleitet.

›Andere Dienste im Ausland‹ i. S. von § 5 BFDG sind Dienste, die das friedliche Zusammenleben der Völker fördern und die von einem nach § 14b Abs. 3 Zivildienstgesetz anerkannten Träger im Ausland durchgeführt werden. Mit der Aussetzung der allgemeinen Wehrpflicht durch das Wehrrechtsänderungsgesetz 2011 (BGBl 2011 I S. 679) kann zwar auch ein anderer Dienst im Ausland nicht mehr als Ersatzdienst für den Zivildienst abgeleistet werden. § 5 des BFDG führt den anderen Dienst im Ausland jedoch als Auslandsfreiwilligendienst fort, da der Bundesfreiwilligendienst nicht im Ausland geleistet werden kann. Mit dem Auslandsfreiwilligendienst ist eine pädagogische Begleitung des Kindes obligatorisch, die in Form von Seminaren im In- und Ausland, Sprachkursen und Rückkehrerseminaren erfolgt.

Der ›Europäische Freiwilligendienst‹ wird seit dem VZ 2014 im Rahmen des EU-Programms ›Erasmus+‹ durchgeführt. Das Programm war zunächst für eine Dauer von sieben Jahren bis zum Kj. 2020 ausgelegt und vereinigte alle EU-Programme für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport auf europäischer und internationaler Ebene. Auch das frühere Förderprogramm ›Jugend in Aktion‹ ist darin integriert worden. Erasmus+ wird inzwischen über das Jahr 2020 hinaus weiter fortgeführt. Zum 5.10.2018 trat daneben das ›Europäische Solidaritätskorps‹ in Kraft (EU-Verordnung 2018/1475), das u. a. auch den bisherigen Europäischen Freiwilligendienst beinha...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge