27.05.2013 | SEPA-Umstellung

Rechtzeitig auf den einheitlichen Euro-Zahlungsraum vorbereiten

Die IBAN (internationale Bankkontonummer) ersetzt künftig die nationale Kontonummer und die Bankleitzahl
Bild: Haufe Online Redaktion

Am 1. Februar 2014 soll er Wirklichkeit werden: der sogenannte Europäische Zahlungsraum, amtlich "Single Euro Payments Area" - kurz: SEPA genannt. So meistern Sie die die rechtzeitige Umstellung.

epaMit diesem Stichtag ist ein nicht zu unterschätzender Umstellungsaufwand für Unternehmen und Institutionen verbunden, denn bis dahin müssen alle bisherigen Kontoverbindungen und Bankleitzahlen auf die neuen Datenschlüssel "IBAN" (International Bank Account Number) und "BIC" (Bank Identifyer Code) umgestellt werden.

Auswirkungen auf die Entgeltabrechnung

Für die Lohn- und Gehaltsabrechnungen ist die rechtzeitige und richtige Vorbereitung der Umstellungsmaßnahmen eine wichtige Aufgabe, denn nichts dürfte in einem Unternehmen mehr Aufregung erzeugen als eine Verzögerung der Gehaltsauszahlungen. Darüber hinaus müssen bekanntlich die Zahlungsläufe zu den Einzugsstellen der Sozialversicherungsbehörden am drittletzten Banktag eines Monats erledigt sein. Hier kann den Unternehmen nur dringend geraten werden, so Entgeltspezialist Michael Paatz, die Umstellung spätestens zum Jahreswechsel durchzuführen.

SEPA-Umstellung: Überweisungen dauern nur noch maximal 1 Arbeitstag

Wenn SEPA funktioniert, dann ist mit dieser Umstellung ein handfester Vorteil verbunden - nicht nur bei Mitarbeitern mit ausländischem Bankkonto. Während für Überweisungen bisher ein Zeitraum von drei Bankarbeitstagen einkalkuliert werden musste, kann mit SEPA jetzt damit gerechnet werden, dass maximal ein Tag vergeht, bis der Lohn auf dem Konto des Arbeitnehmers gutgeschrieben ist. Für die Einhaltung arbeits- oder tarifvertraglicher Zahlungsfristen wäre dies eine neue, kalkulierbare Voraussetzung.

Sicher zu SEPA: So meistern Sie die Umstellung des Zahlungsverkehrs

Am 21.6.2013 bieten wir Ihnen ab 10.00 Uhr ein 60-minütiges - kostenfreies - Online-Seminar zur Umstellung des Zahlungsverkehrs auf SEPA an. Die Themen im Detail:

  • Grundlagen: Was ist SEPA? Wer ist betroffen? Welche Änderungen ergeben sich?
  • Wie kommen Sie an die erforderlichen Daten?
  • Was sind SEPA-Mandate und wie können bestehende Einzugsermächtigungen weiter genutzt werden?

Melden Sie sich noch heute an!

Schlagworte zum Thema:  SEPA, BIC, IBAN

Aktuell

Meistgelesen