0

| Umzugskosten

Neue Umzugskosten-Pauschbeträge rückwirkend seit März 2012

Kisten packen für den neuen Job
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Verwaltung hat neue Pauschbeträge für Umzugskosten veröffentlicht, die bereits rückwirkend ab März 2012 anzuwenden sind.  

Liegt ein beruflich veranlasster Umzug vor, so kann der Arbeitgeber dem Mitarbeiter Umzugskosten in Höhe des Betrags steuerfrei ersetzen, der nach dem Bundesumzugskostenrecht als höchstmögliche Umzugskostenvergütung gezahlt werden könnte.

Für sonstige Umzugsauslagen wird dabei eine Pauschvergütung gewährt, die in § 10 des Bundesumzugskostengesetzes (BUKG) geregelt ist. Voraussetzung für die Gewährung dieser Pauschvergütung für sonstige Umzugsauslagen ist, dass vor dem Umzug eine Wohnung i. S. d. Umzugskostengesetzes vorhanden war und auch nach dem Umzug wieder eingerichtet wird.

Nach dem neuen Verwaltungserlass gelten für Umzüge ab 1.3.2012, ab 1.1.2013 sowie 1.8.2013 folgende Pauschalen:

Der Pauschbetrag für sonstige Umzugsauslagen nach § 10 Absatz 1 BUKG beträgt:

•           für Verheiratete bei Beendigung des Umzugs

-           ab März 2012 1.357 EUR

-           ab Januar 2013 1.374 EUR

-           ab August 2013 1.390 EUR

 

•           für Ledige bei Beendigung des Umzugs

-           ab März 2012 679 EUR

-           ab Januar 2013 687 EUR

-           ab August 2013 695 EUR

Der Pauschbetrag erhöht sich für Kinder und andere Personen, die zur häuslichen Gemeinschaft gehören. Zu den „anderen“ Personen in diesem Sinne gehören u. a. Verwandte, Verschwägerte und Hausangestellte, nicht aber der Ehegatte. Diese Pauschale beträgt:

-           ab März 2012 um 299 EUR

-           ab Januar 2013 um 303 EUR

-           ab August 2013 um 306 EUR

Hinweis: Der bisherige Erlass (BMF, Schreiben v. 23.2.2012, IV C 5 -S 2353/08/10007, BStBl 2012 I S. 262) ist nur für Umzüge bis einschließlich Februar 2012 anzuwenden. Die höchstmögliche Pauschvergütung für sonstige Umzugsauslagen war dadurch rückwirkend zum 1.1.2012 für Ledige auf 657 EUR und für Verheiratete auf 1.314 Euro erhöht worden. Für Kinder und andere Personen, die zur häuslichen Gemeinschaft gehören, betrug der Erhöhungsbetrag ab 1.1.2012 289 EUR je Person (BMF, Schreiben v. 1.10.2012, IV C 5-S 2353/08/10007, 2012/0899967).

Haufe Online Redaktion

Umzugskosten, Pauschbetrag

Aktuell

Meistgelesen