12.05.2014 | Serie Lohnsteuerrichtlinien 2015

Vereinfachung beim Kindergartenzuschuss und weitere Neuregelungen

Serienelemente
Bild: Haufe Online Redaktion

Die neuen Lohnsteuerrichtlinien für 2015 weisen einige interessante Punkte auf, die hier kurz zusammenfasst werden. So wird der Kindergartenzuschuss vereinfacht, die Lohnsteuerermittlung bei mehreren Beschäftigungsverhältnissen neu geregelt und es gibt Änderungen beim Lohnsteuerabzug.

  • Vereinfachung beim Kindergartenzuschuss

Steuerfrei sind zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbrachte Leistungen des Arbeitgebers zur Unterbringung (einschließlich Unterkunft und Verpflegung) und Betreuung nicht schulpflichtiger Kinder der Mitarbeiter in Kindergärten oder vergleichbaren Einrichtungen. Die Lohnsteuerrichtlinien sehen bisher als Vereinfachungsregelung u. a. vor, dass die Schulpflicht nicht zu prüfen ist, wenn das Kind im laufenden Kalenderjahr das 6. Lebensjahr vor dem 1. Juli vollendet, wobei diese Regelung nur in den Monaten Januar bis Juni dieses Jahres gilt.

Geplante Änderung:

Zukünftig sollen Kindergartenzuschüsse bis zur Einschulung des Kindes steuerfrei bleiben. Dies führt im Hinblick auf die unterschiedlichen Ferienregelungen in den einzelnen Bundesländern zu einer Vereinfachung (R 3.33 Abs. 3 LStÄR 2015).

  • Hauptarbeitgeber bei mehreren Beschäftigungsverhältnissen

Der Lohnsteuerermittlung sind die Lohnsteuerabzugsmerkmale (sog. ELStAM) zugrunde zu legen, die für den Tag gelten, an dem der Lohnzahlungszeitraum endet.

Geplante Änderung:

Hat der Mitarbeiter mehrere Beschäftigungsverhältnisse und wechselt er während des Kalendermonats den Hauptarbeitgeber (= erstes Beschäftigungsverhältnis) ist beim jeweiligen Arbeitgeber die am Ende des Lohnzahlungszeitraums (regelmäßig Kalendermonat) geltende Steuerklasse maßgebend; es entsteht kein Teillohnzahlungszeitraum (R 39b.5 Abs. 1 LStÄR 2015).

Entsprechendes gilt bei Zahlung eines sonstigen Bezugs (z. B. Abfindung) nach dem Ausscheiden (R 39b.6 Abs. 3 LStÄR 2015).

Beispiel: Mitarbeiter A ist beschäftigt beim Arbeitgeber X (Hauptarbeitgeber, Steuerklasse III) und beim Arbeitgeber Y (Nebenarbeitgeber, Steuerklasse VI). Lohnzahlungszeitraum ist in beiden Fällen der Kalendermonat. Im Laufe des Monats Mai bestimmt der Arbeitnehmer den Arbeitgeber Y zum Hauptarbeitgeber.

Ergebnis: Für den Lohnzahlungszeitraum Mai führt der Wechsel des Hauptarbeitgebers dazu, dass Arbeitgeber X den Lohnsteuerabzug nach der Steuerklasse VI und Arbeitgeber Y den Lohnsteuerabzug nach der Steuerklasse III durchführen muss.

  • Änderung beim Lohnsteuerabzug

Wird auf Grund einer Änderung des Lohnsteuerabzugs nach Ablauf des Kalenderjahres nachträglich Lohnsteuer einbehalten, handelt es sich um Lohnsteuer des abgelaufenen Kalenderjahres, die zusammen mit der übrigen einbehaltenen Lohnsteuer des abgelaufenen Kalenderjahres in einer Summe in der Lohnsteuerbescheinigung anzugeben und an die Finanzverwaltung elektronisch zu übermitteln ist.

Geplante Änderung:

Die nachträglich einbehaltene Lohnsteuer ist aber in der Steueranmeldung für den Zeitraum anzugeben und abzuführen, in dem sie einbehalten wurde (R 41c.1 Abs. 6 Satz 5 LStÄR 2015).

Hinweis: Die Änderungsmöglichkeiten beim Lohnsteuerabzug sollen künftig gesetzlich ausgeweitet werden (vgl. dazu unsere News vom 16. April 2014 zum "Jahressteuergesetz 2014" (Gesetz zur Anpassung des nationalen Steuerrechts an den Beitritt Kroatiens zur EU und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften).

  • Keine Änderung bei ELStAM und der Reisekostenreform

Zu den beiden großen lohnsteuerlichen Reformen "Einführung der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM)" und "Gesetzliche Neuregelung des Reisekostenrechts ab 2014“ enthält der Entwurf der LStÄR 2015 grundsätzlich keine neuen Ausführungsbestimmungen. Die zu ELStAM und zur Reisekostenreform 2014 bereits erlassenen Verwaltungsregelungen enthalten alle wesentlichen Erläuterungen.

Den Volltext des Richtlinienentwurfs mit allen geplanten Änderungen zum Nachlesen finden Sie hier (Link leider nicht mehr verfügbar).

Schlagworte zum Thema:  Kindergartenzuschuss, ELStAM, Lohnsteuerabzug, Aufmerksamkeit, Arbeitsessen, Lohnsteuerrichtlinien

Aktuell

Meistgelesen