09.06.2015 | Serie Pauschalbesteuerung bei Sachzuwendungen

Weiterhin keine Pauschalbesteuerung für Streuwerbeartikel

Serienelemente
Bei Streuwerbeartikeln soll eigentlich keine Pauschal-Besteuerung möglich sein - aber es gibt ein Wahlrecht.
Bild: Veer Inc.

Streuwerbeartikel werden regelmäßig nicht mit der Pauschalsteuer nach § 37b EStG belegt. Dies gilt trotz gegenteiliger Auffassung des Bundesfinanzhofs. Es gibt allerdings eine Wahlmöglichkeit.

Streuwerbeartikel sind Sachzuwendungen, zum Beispiel Kugelschreiber, deren Anschaffungs- oder Herstellungskosten 10 Euro nicht übersteigen. Solche Sachzuwendungen fallen grundsätzlich nicht in den Anwendungsbereich der Pauschalbesteuerung nach § 37b EStG. Das gilt auch für Streuwerbeartikel, die eigenen Arbeitnehmern zugewendet werden. Bei der Prüfung der 10-Euro-Grenze ist auf den Wert des einzelnen Artikels abzustellen, auch wenn der Zuwendungsempfänger mehrere Artikel erhält.

Trotzdem noch Wahl möglich

Allerdings versteht die Finanzverwaltung das neuerdings wohl als Wahlrecht: Streuwerbeartikel "brauchen ... nicht in den Anwendungsbereich ... einbezogen zu werden", ist dem entsprechenden Schreiben des Bundesfinanzministeriums zu entnehmen.

Hintergrund sind wohl mögliche Wechselwirkungen mit der 44-Euro-Sachbezugsfreigrenze: Bei der Prüfung der Freigrenze bleiben die nach § 37b EStG pauschal versteuerten Vorteile nämlich außer Ansatz. Andererseits gibt es aber bei der Sachbezugsfreigrenze keine Streuwerbeartikel, sodass auch Zuwendungen unter zehn Euro mitzählen. Bei Überschreiten der Grenze durch Gewährung mehrerer Streuwerbeartikel (zum Beispiel sechs Flaschen Wein zu je 8 Euro = 48 Euro gesamt) oder eines Streuwerbeartikels zusätzlich zu anderen Sachbezügen (zum Beispiel Tankgutschein zu 44 Euro und eine Flasche Wein) wäre eine Pauschalierung der Streuwerbeartikel nach § 37b EStG günstiger und nach dem neuen Erlass auch zulässig.

Hinweis: Bundesfinanzministerium, Schreiben vom 19. Mai 2015 zur Pauschalierung der Einkommensteuer bei Sachzuwendungen nach § 37b EStG.

Schlagworte zum Thema:  Werbeartikel, Sachzuwendung, Lohnsteuerpauschalierung

Aktuell

Meistgelesen