02.08.2012 | Serie Wie Sie Azubis rechtssicher beschäftigen

Vertrag und Probezeit

Serienelemente
Den Berufsausbildungsvertrag unterschreiben
Bild: Haufe Online Redaktion

Arbeitgeber, die einen Auszubildenden im Betrieb aufnehmen wollen, müssen mit diesem einen Berufsausbildungsvertrag schließen, der mit einer Probezeit beginnt.

Zur Begründung des Berufsausbildungsverhältnisses ist der schriftliche oder mündliche Abschluss eines Berufsausbildungsvertrags erforderlich. Auf diesen Vertrag sind, soweit sich aus seinem Wesen und Zweck und aus dem Berufsbildungsgesetz nichts anderes ergibt, die für das Arbeitsrecht geltenden Rechtsvorschriften und Rechtsgrundsätze anzuwenden (§ 10 Abs. 2 BBiG). Obwohl der Berufsausbildungsvertrag formlos geschlossen werden kann, ist unverzüglich nach Abschluss des Vertrags, spätestens vor Beginn der Ausbildung, der wesentliche Inhalt des Vertrags schriftlich niederzulegen. Die elektronische Form ist ausgeschlossen, sodass die gesetzliche Schriftform einzuhalten ist. Der Ausbilder muss die Niederschrift somit unterzeichnen.

Eine Probezeit von mindestens einem und höchstens vier Monaten ist für jedes Berufsausbildungsverhältnis vorgeschrieben (§ 20 BBiG). Die Probezeit kann bei Vorliegen einer entsprechenden Vereinbarung verlängert werden, wenn sie z. B. wegen Krankheit um mehr als ein Drittel unterbrochen wurde. In diesem Fall verlängert sie sich um den Zeitraum der Unterbrechung, sie kann somit nie länger als vier Monate betriebliche Anwesenheit betragen.

Wechselt ein Auszubildender nach Vertragsauflösung den ausbildenden Betrieb, wird mit dem neuen Betrieb ein neuer Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Es beginnt eine neue Probezeit, denn Sinn und Zweck der Probezeit ist das gegenseitige Kennenlernen.

Im Fall einer Verbundausbildung gibt es jedoch nur eine Probezeit, und zwar beim Hauptverantwortlichen für die Ausbildung. Hier beginnt nicht etwa bei jedem Verbundunternehmen eine neue Probezeit zu laufen.

Schlagworte zum Thema:  Auszubildende, Ausbildung, Berufsausbildungsvertrag, Arbeitsvertrag, Probezeit

Aktuell

Meistgelesen